Der Markt der öffentlichen Aufträge hat sich in den vergangenen Jahren zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor innerhalb der Europäischen Union entwickelt. Für Unternehmen vieler Branchen stellt dieser Markt aufgrund der von der öffentlichen Hand in Milliardenhöhe nachgefragten Liefer-, Dienstleistungs- und Bauaufträge ein interessantes Geschäftsfeld dar. Die Beteiligung an Ausschreibungen anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erweitert die Möglichkeiten, lukrative Aufträge für das eigene Unternehmen zu akquirieren. Polen bietet nicht zuletzt aufgrund der Größe seines Binnenmarktes in besonderer Weise Geschäftschancen für mittelständische Unternehmen aus dem deutschsprachigen Raum.

Unser Serviceportal bietet Ihnen verständlich aufbereitete Informationen zu allen wichtigen Themen, die mit öffentlichen Ausschreibungen in Polen verbunden sind.

Das polnische Gesetz über das Vergaberecht wurde seit seinem Inkrafttreten im Jahre 2004 häufigen Novellierungen unterzogen. Für eine erfolgreiche Teilnahme am Vergabeverfahren in Polen ist es deshalb wichtig, die nationalen “Spielregeln” im Detail zu kennen.

Wir bieten Ihnen rechtliche Beratung in allen Verfahrensstufen der öffentlichen Auftragsvergabe – beginnend bei der Kontaktaufnahme vor der Einleitung des Vergabeverfahrens über die Beratung bei der Erstellung des Angebotes sowie die Unterstützung im weiteren Verlauf der jeweiligen Verfahren (u. a. bei Anfragen zur Erläuterung der Verdingungsunterlagen oder bei Verhandlungen mit dem Auftraggeber im Rahmen des wettbewerblichen Dialogs) bis zur Einlegung von Rechtsmitteln bei Verstößen des Auftraggebers gegen Vorschriften des Vergaberechts. Darüber hinaus vertreten wir Sie auch bei Streitigkeiten mit einem Mitglied des von Ihnen mitgegründeten Konsortiums.

Das Vergaberechtsportal www.vergaberecht-polen.com ist ein Informationsservice Ihrer Kanzlei Braun Paschke in Warschau.